Die Digitalen Engel in 20 Sekunden:

Die Digitalisierung verändert unser aller Leben. Kein Lebensbereich bleibt verschont. Das Tempo wird immer rasanter und viele Menschen fühlen sich bereits jetzt abgehängt. Besonders folgenreich wirkt sich das für Kinder und Jugendliche aus armen Familien aus.

Auch das Thema Digitalkompetenz gerät in Zeiten von Fake-News, Hate-Speech und Cyberbetrug immer häufiger in die Schlagzeilen. Kinder und Jugendliche sind hier besonders gefährdet. Digitale Bildung darf  nicht den Eliten vorbehalten bleiben!

 

Wir engagieren uns dafür, dass ALLE Menschen, besonders aber Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien, von der rasanten digitalen Entwicklung nicht abgehängt werden und die Chancen der Digitalen Gesellschaft nutzen können.

 

• …machen deswegen zum Beispiel das Gleiche, was die Tafeln mit Lebensmitteln machen: Wir sammeln ungenutzte Computer und geben sie an Bedürftige und soziale Einrichtungen...

 

•… unterstützen den Aufbau des Netzwerks für „Digitale Nachbarschaftshilfe“ und  fördern ähnliche Projekte bundesweit...

 

• ...benötigen Ihre Hilfe beim Aufbau unserer Organisation, den wir Zug um Zug auf ganz Deutschland ausweiten. Damit das Internet auch für die Schwächsten unter uns „eine Verheißung“ bleibt.



Politik redet, wir handeln. Sie können uns dabei helfen!

Plakat Martin Schulz: „Es ist Zeit für Gerechtigkeit!“
Martin Schulz: „Zeit für Gerechtigkeit!“



Arme Kinder leben unbemerkt am Rande der Gesellschaft und haben kaum eine Chance aus dieser Situation wieder heraus zu kommen. Nicht selten landen sie dann in der Förder- oder Hauptschule.
Die Zahlen steigen stetig auch in Hessen: Landesweit waren im vergangenen Jahr 144.405 junge Menschen unter 18 Jahren betroffen. Spitzenreiter ist nach einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung die Stadt Offenbach. Jedes dritte Kind ist dort von Armut betroffen. Es folgen Wiesbaden, Kassel, Frankfurt und Darmstadt. Mit der Anzahl armer Kinder wächst gleichzeitig auch die Scham, über die Not zu sprechen.

„Wir brauchen jetzt einen Pakt für digitale Bildung in Deutschland, den wir quer durch die Gesellschaft mit Partnern aus Politik und Wirtschaft schließen.“

 

Digitaler Bildungspakt

Spenden mit HelpDirect


Spenden per Überweisung:

Digitale Engel gUG

VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen

IBAN: DE35  5066  1639  0001  17 83  77

BIC: GENODEF  1  LSR


Spenden via Paypal

Hier können Sie entweder per Paypal, Lastschrift, Kreditkarte oder Telekom-Überweisung spenden.

Die Dateneingabe und -übermittlung erfolgt ausschließlich über eine sichere und verschlüsselte Verbindung

Geben Sie auf Wunsch einen Verwendungszweck an und vermerken Sie, ob Sie eine Spendenquittung wünschen.


Computer spenden

Hier geht´s zum Formular, oder rufen Sie uns einfach an. Oder schicken eine kurze Mail.


So erreichen Sie uns:

 Kostenfrei anrufen: 

0800 303 7000

 

Digitale Engel

gemeinnützige Unternehmensgesellschaft

Sprudelstrasse 35

63683 Ortenberg/Hessen

Tel.: 0 60 46 . 94 13 36

Fax: 0 60 46 . 94 14 31

post@digitale-engel.org


Und hier geht es zu unserer ersten Crowdfunding-Kampagne




Kinderarmut in Deutschland

Eigentlich unfassbar, dass bei uns viele der laut Kinderhilfswerk drei Millionen Kinder Dinge entbehren müssen, die für die meisten selbstverständlich sind, wie z.B. eine warme Mahlzeit täglich, Mitgliedschaft im Sportverein, Musikunterricht, Computer mit Internet, Teilnahme an Klassenfahrten u.v.m.

 

Und das in einem Land, dem es „so gut geht“ wie lange nicht: Geringste Arbeitslosigkeit seit 25 Jahren, wachsende Konjunktur, Exportweltmeister, schwarze Null - aber die Schere zwischen arm und reich geht immer weiter auseinander. 

 

Private Initiativen wie die Arche e.V.  oder die Lebensmittel-Tafeln, versuchen die größte Not zu lindern. Und diese „Branche“ wächst auch noch. Inzwischen kümmern sich über 60.000 Helfer*innen in rund 3.000 Ausgabestellen der Tafeln um die Ärmsten in unserem Land!

 

Der beste Schutz vor Armut ist Bildung!

 

Und wir sehen dabei zu, wie diesen Kindern die Zukunft genommen wird. Wer heute die Grundlagen der digitalisierten Arbeitsgesellschaft nicht erlernt, hat später kaum noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Bildungsgerechtigkeit sieht anders aus! 

 

Mehr:

Digitale Bildung

Armutsbericht der Bundesregierung

Deutsches Kinderhilfswerk

Bertelsmann-Studie September 2016

Arche e.V.

Die Tafeln

Sozial und digital abgehängt:






Der Wahlkampf wird vermutlich weitere Lippenbekenntnisse hervorbringen...



Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in unseren Texten oft die „männliche“ Form verwendet. Wir sprechen mit unseren Texten selbstverständlich gleichermaßen und gendergerecht alle Personengruppen an.

Sponsoren, Netzwerke & Kooperationspartner

Als gemeinnützige Organisation sind wir überwiegend von Spenden, der großzügigen Unterstützung unserer Sponsoren und dem Einsatz der ehrenamtlichen Helfer abhängig. Bitte unterstützen Sie unsere Projekte mit Computer-, Sach- oder Geldspenden, durch Empfehlungen oder machen Sie doch selbst mit.

 

• Fragen? Einfach anrufen: 0800 303 7000 (kostenfrei)

• Hier geht´s zum Spendenformular


Teilen


Folgen









Kontakt:

Digitale Engel gemeinnützige UG

Tel.: 0 60 46 - 94 13 36

Fax: 0 60 46 - 94 14 31

post@digitale-engel.org

 

Kostenfrei anrufen:

0800 303 7000